Blaubeerkuchen mit Kekseboden

Habt ihr schon mal Blaubeeren selbst gepflückt? Ich leider auch nicht, obwohl ich es mir dieses Jahr fest vorgenommen hatte. Auf einmal war es Ende Juli und die Selbst-Pflück-Saison vorbei. Und ich habe es mir so schön vorgestellt: In Latzhose schlendere ich mit einem Weiden-Körbchen und einem roten Tuch auf dem Kopf durch die Reihen vollbehangener Blaubeerbüsche. Ein Beerchen in den Mund und viele in das Körbchen, ein Beerchen in den Mund und viele in das Körbchen, … Gut, Weiden-Körbchen und Latzhose hätte ich erst anschaffen müssen, aber man wird ja noch träumen dürfen. Dank meiner Dusseligkeit habe ich nun bis nächstes Jahr Zeit beides zu beschaffen. Dann werden aber jedes Wochenende die Farmen in der Gegend gestürmt und meinen Plan in die Tat umsetzen! Natürlich vorausgesetzt, ich merke mir, dass die Saison Mitte Juni losgeht und nur sechs Wochen geht. Könnt sich das jemand einspeichern und mir nächstes Jahr rechtzeitig Bescheid geben? Das wäre sehr nett!

Schale voller Blaubeeren

Zum Glück habe ich auf einem meiner letzten Streifzüge über den Markt in Knoxville noch ein Schälchen mit späten, dafür schön reifen Blaubeeren entdeckt. Ich musste also auch dieses Jahr nicht darben. Zur Feier meines Funds habe ich mich entschlossen, den Beeren und mir einen Kuchen zu spendieren. Der war richtig lecker und super einfach. Das Rezept möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Viel Spaß beim Backen!

Blaub

Blaubeerkuchen mit Keksboden

08/15/2017
: 8 Stücke
: easy

By:

Ingredients
  • 200 g Butterkekse
  • 40 g Zucker
  • 120 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Mascarpone
  • 150 g griechischer Joghurt
  • 40 g Puderzucker
  • 1 Schale Blaubeeren
Directions
  • Step 1 Heizt den Ofen auf 180°C (360°F) vor. In der Zwischenzeit schmelzt ihr in einem Topf die Butter. Die Kekse kommen in einen Mixer und werden zu Keksmehl zermahlen. Wahlweise könnt ihr sie auch in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz zerkleinern. Bei der letzten Methode wird das Keksmehl nicht ganz so fein, der Boden schmeckt aber genauso gut.
  • Step 2 Mischt den Zucker unter das Keksmehl und gebt die geschmolzene Butter hinzu. Alles gut verrühren und in eine mit Backpapier ausgelegte oder eingefettete Backform pressen. Praktisch ist eine runde Form, aus der man den Boden entfernen kann. Versucht an den Seiten einen kleinen Rand entstehen zu lassen. Der hält später die Creme auf dem Boden. Ofen auf, Boden rein und 10 Minuten backen lassen.
  • Step 3 Mischt jetzt Mascarpone, Joghurt und Puderzucker in einer Schüssel zusammen. Ist der Boden fertig, muss er vollständig auskühlen, bevor ihr die Creme darauf verteilt.
  • Step 4 Entfernt den Rand der Backform und gebt die Mischung darauf. Eure leckeren Blaubeeren dürft ihr nun hübsch darüber verteilen. Der Kuchen kommt anschließend für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank, besser sogar über Nacht.
  • Step 5 Vor dem Servieren entfernt ihr den Boden aus der Form und richtet euren Blaubeer-Kuchen mit Keksboden auf einem hübschen Teller an. Ein Sträußchen Minze in die Mitte und mit einer schönen Tasse Kaffee genießen. Sekt schmeckt sicher auch dazu!

Related Posts

Spaghetti aglio e olio

Spaghetti aglio e olio

Spaghetti aglio e oil ist eines meiner absoluten Lieblingsrezepte. Der Italo Klassiker gehört schon seit Jahren in mein Kochrepertoire. Während des Studiums habe ich es ständig gekocht. Ich mach es heute immer noch gerne, gerade wenn abends wenig Zeit ist. Sicher kennt ihr das Problem […]

Sommersalat

Sommersalat

Ich bringe aus dem Urlaub gerne Leckereien mit: Kaminwurz aus Südtirol, Entenpastete aus der Normandie und vor kurzem, Geitenkaas von der holländischen Insel Texel. Diesem Ziegen-Frischkäse (Geite = Ziege, Kaas = Käse) mit Honig bin ich verfallen. Er hat eine feste Konsistenz und schmeckt zart […]



4 thoughts on “Blaubeerkuchen mit Kekseboden”

  • Liebe eva,
    dass mit dem Saison verpassen ist mir auch öfter passiert. Aber seit ich meinen Kalender habe der mir jeden Monat zeigt was an Obst und Gemüse zur Verfügung steht fällt es mir leichter 🙈. Tolle neue Seite!

    • Valeria, vielen lieben Dank! Schön, dass dir die Seite gefällt. Ich muss mir deinen Kalender unbedingt ausdrucken, der ist so hübsch. Fühl dich gedrückt

    • Wie schön zu hören, dass du das Rezept magst und der Kuchen dir geschmeckt hat. Ich finde den Kuchen auch einfach toll! Er ist einfach, lecker und geht super schnell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.