Grundrezept Hefeteig

Nachdem ich nun lange krank war und leider nichts machen konnte, bin ich nun endlich wieder in Koch-, Back- und Testlaune. Diese Woche habe ich mich an Hefeteig und seine tausendundeine Gebäck-Varianten gewagt. Hefeteig mag ich in der herzhaften Version schon super gerne: Pizza, Brot, … Diese Woche war jedoch der süße Hefeteig dran.

Was ich daraus gezaubert habe, seht ihr hier auf den Bildern. Die genauen Rezepte gibt es über die nächsten Wochen. Seid also gespannt! Heute starten wir mit dem Rezept für den Grundteig: einfach, lecker und relativ schnell (ja, Hefe braucht einfach Zeit zu gehen ?) zubereitet.

leckeres, goldbraunes Hefegebäck auf einem Rost vor weißem Hintergrund
im Vordergrund: Streuselkuchen und Mohnschnecken, im Hintergrund: ein Hefezopf und Schokobrötchen

heller Hefeteig nach dem Gehen vor dunklem Hintergrund

Grundrezept Hefeteig

ZUTATEN

500 g Mehl

60 g Zucker

1 Prise Salz

250 ml Milch

7 g Trockenhefe

1 Ei

70 g Butter, Zimmertemperatur

ZUBEREITUNG

Mehl, Zucker, Salz miteinander vermischen. Milch leicht erwärmen (lauwarm) und die Hefe unterrühren. Den Milch-Hefe-Mix und das verquirlte Ei zu den trockenen Zutaten geben. Alles miteinander vermengen. Die Butter dazugeben und in den Teig einarbeiten.

Den Teig auf die Arbeitsfläche geben und kräftig kneten, bis er nicht mehr klebrig ist. Er sollte elastisch sein und sich zart anfühlen. Den Teig zurück in die Schüssel geben. Mit einem sauberen Küchentuch abdecken. Für 45 – 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Hat sich das Volumen verdoppelt, den Teig schneiden, formen, füllen, … und vor dem Backen nochmals abgedeckt für 45 Minuten gehen lassen.

Rezeptvorschläge

Faschingskrapfen, Hefezopf, Schokobrötchen bzw. Schoko Brioche, Streuselkuchen oder Mohnschnecken (diese Rezepte wird es mit den Angaben zum Backen in den nächsten Wochen hier auf dem Blog geben).