Herbstliches Apfelpfannkuchen Buffet

Apfelpfannkuchen

 

Der Sommer geht langsam in den Herbst über und somit heißt es Bikini Ade und Kochmütze Hallo! Bei den warmen Temperaturen war es doch etwas anstrengend am Herd zu stehen und zu Brutzeln oder zu Braten. Mit einer kühlen Brise von der Balkontür her, macht uns die Bewegung beim Schnippeln, das hin und her Rennen sowie die Wärme des Herds wieder richtig Spaß.

Ein toller Grund zum Feiern, findest du nicht?! Lade deine Freunde ein und verwöhne sie wieder Mal richtig mit einem tollen Brunch! Ein schönes Glas Sekt, etwas Leckerem auf dem Tisch und die dritte Jahreszeit kann kulinarisch kommen.

 

Apfelpfannkuchen

 

Natürlich wären zu einem solchen Anlass Klassiker wie Brötchen, Lachs und Ei eine sichere Option. Ich werfe hier jedoch eine andere Idee ins Rennen und bin überzeugt, dass sie euch ebenso begeistert wie mich:

Ein herbstliches Buffet mit den Apfelpfannkuchen

 

Apfelpfannkuchen

 

Die Apfel-Saison startet gerade und ich kennen kaum jemanden, der keine Pfannkuchen mag. Denkt nur an den köstlichen Duft der Leckerei, der durch eure Wohnung wabert, wenn eure Freunde eintreffen. Sobald sie dann euer Buffet mit dem prickelnden Sekt, den dampfenden Pfannkuchen sowie den farbenfrohen Beilagen entdecken, werden sie keinen Gedanken an Lachs und Co. mehr verschwenden.

 

 

Ideen für Beilagen zu den Apfelpfannkuchen:

  • Klassisch süß mit Puderzucker
  • Spannend mit Basilikum und Agavensirup
  • Herzhaft mit Brie, Thymian und Walnuss-Honig
  • Verwegen mit Beeren und einem Schuss Gin

 

 

ZUTATEN

für 6 Portionen – Zubereitungszeit von 50 min + (30 min Kühlzeit)

5 Äpfel (säuerlich Sorte, wie Braeburn, Elstar)

420 g Mehl

210 ml Milch

210 ml Sprudelwasser

6 Eier

1 Zitrone

6 EL Pflanzenöl

Salz

ZUBEREITUNG

Die Eier trennen. Eiklar in ein hohes Gefäß geben und in den Kühlschrank stellen. Die Dotter in einer mittelgroßen Schüssel mit Milch und Sprudelwasser verquirlen. Mehl nach und nach unterrühren. Den Teig für ca. 30 Minuten ebenfalls in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit die Zitrone auspressen. Die Äpfel entkernen (optional) und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Apfelscheiben mit dem Saft der Zitrone mischen.

Eiklar mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.

Den Ofen auf 80 °C vorheizen und eine Auflaufform hineinstellen. Eine große Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Apfelscheiben nach und nach in den Teig gleiten lassen. Sind sie vollständig mit Teig umhüllt, die Scheiben mit einem Löffel herausheben und in 1 EL Öl in der heißen Pfanne 3 – 4 Minuten pro Seite goldgelb ausbacken.

Die fertigen Pfannkuchen in die Auflaufform in den Ofen legen und warmhalten, bis alle Apfelpfannkuchen ausgebacken sind. Mit verschiedenen Beilagen (s. Text oben) genießen.

Herbstliche Apfelpfannkuchen

09/03/2018
: für 6 Personen
: easy

By:

Ingredients
  • 5 Äpfel (säuerlich Sorte, wie Braeburn, Elstar)
  • 420 g Mehl
  • 210 ml Milch
  • 210 ml Sprudelwasser
  • 6 Eier
  • 1 Zitrone
  • 6 EL Pflanzenöl
  • Salz
Directions
  • Step 1 Die Eier trennen. Eiklar in ein hohes Gefäß geben und in den Kühlschrank stellen. Die Dotter in einer mittelgroßen Schüssel mit Milch und Sprudelwasser verquirlen. Mehl nach und nach unterrühren. Den Teig für ca. 30 Minuten ebenfalls in den Kühlschrank stellen.
  • Step 2 In der Zwischenzeit die Zitrone auspressen. Die Äpfel entkernen (optional) und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Apfelscheiben mit dem Saft der Zitrone mischen.
  • Step 3 Eiklar mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.
  • Step 4 Den Ofen auf 80 °C vorheizen und eine Auflaufform hineinstellen. Eine große Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Apfelscheiben nach und nach in den Teig gleiten lassen. Sind sie vollständig mit Teig umhüllt, die Scheiben mit einem Löffel herausheben und in 1 EL Öl in der heißen Pfanne 3 – 4 Minuten pro Seite goldgelb ausbacken.
  • Step 5 Die fertigen Pfannkuchen in die Auflaufform in den Ofen legen und warmhalten, bis alle Apfelpfannkuchen ausgebacken sind. Mit verschiedenen Beilagen genießen.