Kartoffelsalat mit Kapern und Gurken

Kartoffelsalat

 

Macht ihr diesen Kartoffelsalat mit Kapern und Gurken für die nächste Grillparty gibt es zwei mögliche Szenarien: 1. ihr löst wahre Begeisterungsstürme aus und die Schüssel ist bei eins –  zwei – drei leer, oder 2. ihr erhaltet schräge Blicke und dürft den ganzen Salat wieder mit nach Hause nehmen. Beides hat seine Vorteile!

Der Grund für ein so seltsames Verhalten eurer Mitmenschen sind die Kapern, die dem Kartoffelsalat meiner Meinung nach etwas besonders Leckeres geben. Nur verhält es sich mit den kleinen, dunkelgrünen Salzkugeln wie mit Koriander: entweder man mag sie, oder eben nicht. Somit kommt dieser Salat eben gut an, oder eben nicht.

 

Interessanterweise dachte ich selbst lange Zeit, ich gehöre zum Team Anti-Kapern. Bis vor ca. einem Jahr haben sie nur am Rande meines Bewusstseins existiert. Das änderte sich schlagartig als mein Mann und ich ein Ossobuco mit Gremolata ausprobierten. Dorthinein gehörten Kapern, was meine bessere Hälfte auch lautstark einforderte. Das stieß bei mir auf wenig Begeisterung, allerdings wollte ich unbedingt probieren. Schließlich waren alle anderen Gremolata-Zutaten wie frische Petersilie, spritzige Zitronenzesten und würzigem Knoblauch geradezu Garanten dafür, dass dieses Topping lecker werden würde. Ich sprang über meinen Schatten und ich kann euch sagen: das war eine kluge Entscheidung. Auch mit 29 Jahren kann man noch Zutaten für sich entdecken, die man eigentlich schon ad acta gelegt hatte (hoffentlich später auch noch, da kenne ich mich allerdings noch nicht so gut aus). Kapern und ich sind mittlerweile beste Freunde und ein Glas davon gehören zur absoluten Standardeinrichtung unseres Kühlschranks.

Mittlerweile koche ich sogar wirklich viel mit Kapern und es lag einfach nahe sie in einem Kartoffelsalat zu verwenden. Kartoffeln mögen Salz und was ist die leckerste salzige Zutat auf Erden? Richtig: Kapern! Ich habe also ein wenig rumprobiert und herausgekommen ist diese Köstlichkeit.

Solltet ihr nun für den nächsten Grillabend Lust auf einen Kartoffelsalat haben, seid aber die Klassiker etwas überdrüssig, dann testet meine Version mit Kapern und Gurken. Kommt es tatsächlich zum zweiten Kartoffelsalat-Szenario, nehmt es mit Humor. Die anderen sind eben noch nicht soweit. Wichtig dabei ist: es bleibt mehr Kartoffelsalat mit Kapern und Gurken für euch!

 

Kartoffelsalat

 

ZUTATEN

für 4 Personen – Zubereitungszeit von 50 Minuten

600 g Fingerling Kartoffeln

1 Gartengurke

6 TL Kapern

3 Zweige Petersilie

3 Zweige Estragon

12 EL Apfelessig

2 TL Dijon Senf

2 TL Honig

4 EL Pflanzenöl

1 EL + 1 TL Salz

Pfeffer

 

ZUBEREITUNG

Die Kartoffeln in einen Topf legen, mit kaltem Wasser bedecken und mit 1 EL Salz würzen. Geschlossen erhitzen und ca. 25 Minuten weichkochen.

Währenddessen das Dressing vorbereiten. Dafür 4 EL Apfelessig, Senf, Honig, Pfeffer und Salz verrühren. Kapern bereitstellen. Gurke nach Wunsch schälen und die Blätter von Petersilie und Estragon abzupfen.

Die Kartoffeln abgießen, sobald sie fertig sind. Noch heiß halbieren, mit der Schnittseite nach oben auf einen Teller legen und mit 8 EL Apfelessig beträufeln. Die Kartoffeln fast vollständig auskühlen lassen.

Sind die Kartoffeln kalt und haben den Essig aufgezogen, das Öl in das Dressing rühren, bis es eine geschmeidige Konsistenz hat. Das Dressing mit den Kapern so wie Gurken zu den Kartoffeln geben und vorsichtig mischen. Kräuter über dem Gurkensalat garnieren und servieren.

Seid ihr eingeladen, dann macht das Dressing fertig, packt es in ein Glas und nehmt es separat von den anderen Zutaten mit. Das Gleiche gilt für die Kräuter: am besten in einem Plastikgefäß mit etwas Wasser getrennt transportieren. Vor Ort folgt ihr einfach den Schritten oben und habt, voilà, einen wunderbar frischen, Kartoffelsalat zum Präsentieren.

 

Hier habe ich noch eine Version des Rezepts, die ihr einfach drucken könnt. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Kartoffelsalat mit Kapern und Gurken

07/17/2018
: 4 Portionen
: easy

By:

Ingredients
  • 600 g Fingerling Kartoffeln
  • 1 Gartengurke
  • 6 TL Kapern
  • 3 Zweige Petersilie
  • 3 Zweige Estragon
  • 12 EL Apfelessig
  • 2 TL Dijon Senf
  • 2 TL Honig
  • 4 EL Pflanzenöl
  • 1 EL + 1 TL Salz
  • Pfeffer
Directions
  • Step 1 Die Kartoffeln in einen Topf legen, mit kaltem Wasser bedecken und mit 1 EL Salz würzen. Geschlossen erhitzen und ca. 25 Minuten weichkochen.
  • Step 2 Währenddessen das Dressing vorbereiten. Dafür 4 EL Apfelessig, Senf, Honig, Pfeffer und Salz verrühren. Kapern bereitstellen. Gurke nach Wunsch schälen und die Blätter von Petersilie und Estragon abzupfen.
  • Step 3 Die Kartoffeln abgießen, sobald sie fertig sind. Noch heiß halbieren, mit der Schnittseite nach oben auf einen Teller legen und mit 8 EL Apfelessig beträufeln. Die Kartoffeln fast vollständig auskühlen lassen.
  • Step 4 Sind die Kartoffeln kalt und haben den Essig aufgezogen, das Öl in das Dressing rühren, bis es eine geschmeidige Konsistenz hat. Das Dressing mit den Kapern so wie Gurken zu den Kartoffeln geben und vorsichtig mischen. Kräuter über dem Gurkensalat garnieren und servieren.
  • Step 5 Seid ihr eingeladen, dann macht das Dressing fertig, packt es in ein Glas und nehmt es separat von den anderen Zutaten mit. Das Gleiche gilt für die Kräuter: am besten in einem Plastikgefäß mit etwas Wasser getrennt transportieren. Vor Ort folgt ihr einfach den Schritten oben und habt, voilà, einen wunderbar frischen, Kartoffelsalat zum Präsentieren.

Related Posts

Blaubeerkuchen mit Kekseboden

Blaubeerkuchen mit Kekseboden

Habt ihr schon mal Blaubeeren selbst gepflückt? Ich leider auch nicht, obwohl ich es mir dieses Jahr fest vorgenommen hatte. Auf einmal war es Ende Juli und die Selbst-Pflück-Saison vorbei. Und ich habe es mir so schön vorgestellt: In Latzhose schlendere ich mit einem Weiden-Körbchen […]

Herbstliches Apfelpfannkuchen Buffet

Herbstliches Apfelpfannkuchen Buffet

  Der Sommer geht langsam in den Herbst über und somit heißt es Bikini Ade und Kochmütze Hallo! Bei den warmen Temperaturen war es doch etwas anstrengend am Herd zu stehen und zu Brutzeln oder zu Braten. Mit einer kühlen Brise von der Balkontür her, […]



2 thoughts on “Kartoffelsalat mit Kapern und Gurken”

    • Hey Marsha,
      vielen Dank für deine lieben Worte!
      Es macht einfach riesig Spaß ab und an einen Klassiker zu nehmen, dezent zu demontieren und neu zusammen zu basteln. Gerade mit so tollen Zutaten wie Kapern wird es dann auch ohne großen Aufwand richtig lecker ;-)
      Beste Grüße,
      Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.